Zu Inhalt springen

Londonderry Chaldron-Paket

$45.80
SKU ACC2807-H

Drei-Wagen-Multipack, NER 4T Chaldron

Pack H: Londonderry Collieries - Drei 4T ‚Black Waggons‘, in zwei Karosserievarianten, ca. 1960er Jahre.

Enthält drei Wagen, nummeriert:

  • 1833
  • 1641
  • 650

Jede produzierte Packung wurde von Zechen thematisiert, und jeder abgebildete Wagen basiert auf fotografischen Beweisen und Verweisen auf Zechenaufzeichnungen, um die Beschriftungsstile zu bestätigen. Einige Pakete enthalten nur einen Wagentyp, während andere gemischte Stile enthalten, bei denen Untersuchungen gezeigt haben, dass sie in Verbindung miteinander betrieben werden. 

Spezifikationsliste:

  • Metalldruckguss-Chassis mit Kunststoffgehäuse. Gewicht von 9g ungeladen.
  • Funktioniert über Kurven mit minimalem Radius (371 mm, 1. Radius-Set-Gleis)
  • Fünf verschiedene Karosseriedesigns, die einen Zeitraum von 1840 bis 1978 abdecken.
  • Drei Arten des Raddesigns; geteilte Speiche, Sternspeiche und Wellenspeiche, zu einem geschwärzten 00 Gauge RP25-88 Profil.
  • Drei Arten von Bremsanordnungen und Bremsgriffen, mit verschiedenen Blocktypen und der komplizierteren Londonderry-Schnallenbremse.
  • Drei Arrangements von ‚Bang-Boards‘.
  • Zusätzliche, abnehmbare „Greedy Boards“ (horizontale Brettverlängerungen zum Körper) zum von Shildon Works gebauten Chaldron, was eine erhöhte Kohleladung ermöglicht.
  • Maßstabsbreite Drahthandläufe, Metallstift-Klauenkupplung und Draht-/Ätzhandbremshebel.
  • Erodierte Metall-/Kunststoff-Detailteile, einschließlich Haltegriffe, Türsicherungsstifte, Fahrgestellkettenpunkte und Sicherheitsketten aus Metall.
  • Wagen verbunden über eine ganz neue Gliederfeinkette mit Neodym-Magnetköpfen, verbunden am Wagen über vorbildgerechte Splintkupplung.
  • Zwei zusätzliche NEM-montierte Magnetkupplungen werden mit Wagenpaketen geliefert, um den Anbau an Lokomotiven und/oder zusätzliches Rollmaterial zu ermöglichen.
  • Die Kunstwerke weisen authentische Zechenmarkierungen und -nummern auf, die genau auf den Zeitraum abgestimmt sind und nach Möglichkeit auf tatsächlichen fotografischen Beweisen basieren.
  • Zusätzliche Forschungsunterstützung durch das Beamish Living Museum, Bowes Railway und die North Eastern Railway Association.

Customer Reviews

No reviews yet
0%
(0)
0%
(0)
0%
(0)
0%
(0)
0%
(0)
x

Deutsch
Language
Deutsch
  • Deutsch
  • English
  • Spanish
  • Français
  • Dutch
Currency